Wirtschaften beginnt im Haushalt

Eine alltags- und lebensökonomische Perspektive
Bezugsquellen
Bild

Ausleihe

Inhalt

Ausgehend von Fragen zum Konsumverhalten von Jugendlichen werden in den ersten drei Modulen Bedürfnisse und Freizeitgestaltung, Wertschöpfung und wirtschaftliche Entscheidungen im «Hotel Mamma» und Budgetplanung eines Kleinhaushaltes vorgestellt. Das vierte Modul zeigt Vernetzungen von Konsum mit industrieller Produktion, Arbeitsplätzen und Nachhaltiger Entwicklung auf. Die Inhalte ermöglichen den Jugendlichen ein Verständnis zur Alltags- und Lebensökonomie zu entwickeln. Der Aufbau der Module mit Sachinformationen zu Wirtschaft, Haushaltstatistik, Gesellschaft, Umwelt und dem entsprechenden Vorschlag zur Unterrichtsgestaltung überzeugt. Die Arbeitsmaterialien mit unterschiedlichem Anforderungsniveau stellen Informationen bereit und leiten zum genauen Hinschauen, zur Reflexion der persönlichen Bedürfnisse und des Konsumverhaltens an. Sie sind übersichtlich gestaltet und orientieren sich an der Lebenswelt der Jugendlichen. Gewisse Inhalte müssen von deutschen auf schweizerische Verhältnisse angepasst werden.

Details
Autor/-in | Herausgeber
Michael-Burkhard Piorkowsky
Brigitte Weber u.a.
Verlag | Jahr
Bundeszentrale für politische Bildung bpb
2011
Materialtyp
Broschüre/Heft
Format
118 Seiten
Schulstufen
Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Pädagogischer Typ
Unterrichtseinheit