Wangari Maathai: Friedensnobelpreisträgerin und Kämpferin

Bezugsquellen
Bild

Ausleihe

CHF
Inhalt

Der Film porträtiert die Kenianerin Wangari Maathai, eine engagierte Umweltaktivistin und Kämpferin für Menschenrechte und Demokratie, die 2004 mit dem Friedensnobelpreis geehrt wurde. Die von ihr gegründete Green Belt Bewegung war anfänglich eine breit angelegte Initiative zur Wiederaufforstung. In Weiterbildungsseminaren und Diskussionsforen lehrt die Bewegung Frauen und Männer aber auch, ihre Rechte einzufordern und sich für eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen. So zeigt der Film exemplarisch, wie Engagement und Widerstand politischen Wandel herbeiführen können. Wangari Maathai ist am 25. September 2011 in Nairobi gestorben.

Details
Regie | Land | Jahr
Lisa Merton und Alan Dater
Kenia
USA
2010
Format
DVD/VOD mit didaktisches Begleitmaterial; Erhältlich auf der DVD 'Kampfen für Demokratie'
Genre
Dokumentarfilm
Dauer
53 Minuten (Kurzfassung)
Alter ab
ab 14 Jahren
Sprachfassung/Untertitel
Englisch-Kiswahili, deutsch/französisch untertitelt
Produktion
Marlboro Production
Kamera
Alan Dater
Schnitt
Ken Sirulnick
Ton
Tony Volante; Bill Markle
Musik
Samite
Schulstufen
Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Fächer
Geographie
Ökologie
Politik