Von weissem Gold und goldenem Öl

Flächennutzungskonflikte und Migration an den Beispielen Baumwolle und Palmöl
Bezugsquellen
Bild
Online verfügbar
Inhalt

In den vergangenen Jahren hat sich weltweit die Debatte über die Nutzung von Land, die unterschiedlichen Interessen der Landnutzung und die dabei entstehende ‚Flächenkonkurrenz‘ zugespitzt. Dazu hat die Belegung großer Flächen für die Exportproduktion beigetragen. Diese wiederum löst verschiedenste Migrationsbewegungen verbunden mit meist schlechten Arbeitsbedingungen in der Agrarexportproduktion oder im informellen städtischen Sektor aus. An den Beispielen der Baumwollproduktion, die weltweit ca. 2,5 % der nutzbaren Ackerfläche belegt und im Beispielland China etwa 6,5 %, und der Palmölproduktion, die im Beispielland Malaysia nach wie vor zur Rodung von Regenwäldern führt, werden die Auswirkungen auf die Menschen in den Anbauregionen und die Arbeitsbedingungen der Migrant/-innen in den Plantagen vorgestellt.

Details
Autor/-in | Herausgeber
Sabine Ferenschild
Verlag | Jahr
Südwind e.V.
2013
Materialtyp
Broschüre/Heft
PDF
Format
38 Seiten
Schulstufen
Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Pädagogischer Typ
Unterrichtseinheit