Sold out

Von der Strasse ins Stadion
Bezugsquellen
Bild
Inhalt

Viele jugendliche Fussballtalente in Ghana, Nigeria, Senegal und weiteren afrikanischen Ländern hegen einen grossen Traum: sie wollen Profi-Fussballspieler in Europa werden. Sie eifern bekannten Vorbildern wie Abedi Pele oder George Weah vorbehaltlos nach. Viele Familien unterstützen diesen Wunsch. Obwohl sie kaum Geld haben versuchen sie, ihren Kindern Fussballschuhe zu kaufen. Sie hoffen, dass sie einmal Karriere machen – eine der wenigen Chancen, zu Geld zu kommen und ein besseres Leben zu führen. Das können auch Radiosendungen nicht verhindern, die regelmässig die Fragwürdigkeit des Handels mit jungen Talenten anprangern und darauf hinweisen, dass nur die wenigsten Karriere machen werden. Der Film erzählt anhand von vier Fussballspielern vom Erwartungsdruck, dem sie ausgesetzt sind, von ihren Hoffnungen und von den Schwierigkeiten, auf die zwei von ihnen in Europa gestossen sind.

Die Fussballverantwortlichen in Europa haben das Problem zwar erkannt, wie Aussagen der Fussballlegende Franz Beckenbauer oder von FIFA-Präsident Sepp Blatter bezeugen. Doch die vorgeschlagenen Massnahmen für einen besseren Schutz der jungen Nachwuchstalente greifen kaum, zuviel steht für die europäischen Clubs auf dem Spiel.

Details
Regie | Land | Jahr
John Buche
Nigeria
Österreich
2002
Format
VOD mit didaktischem Begleitmaterial
Genre
Dokumentarfilm
Dauer
27 Minuten (Kurzfassung)
Alter ab
14 Jahren
Sprachfassung/Untertitel
Deutsch (teilweise untertitelt)
Produktion
fish.at & Filmhaus Films Wien
Kamera
Thomas Kürzl
Schnitt
Gerd Berner
Ton
Jakob Glatz
Musik
Markus Pöchinger
Schulstufen
Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Fächer
Ethik
Geographie
Geschichte
Sport