Rituale an Schulen

Wirksam und unterschätzt
Bezugsquellen
Bild
Im Buchhandel erhältlich
Inhalt

Vielerorts sind Rituale im Unterricht und an der Schule Teil der Schulkultur. Sie werden dazu genutzt, einen Tag oder auch grössere Zeiteinheiten zu strukturieren, Übergänge zu markieren oder das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu stärken. Doch was macht ein gutes Ritual aus? Wie unterscheidet es sich von einer blossen Gewohnheit oder Routine? Wie haben sich Rituale historisch entwickelt? Die vielfältigen Praxisbeispiele laden dazu ein, Rituale an Schulen kennenzulernen und sich inspirieren zu lassen. Fünf Fachtexte ergänzen die Beispiele und ermöglichen eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Begriff und der Geschichte von Ritualen. 

Die Methode des Rituals kann eine grosse Vielfalt an BNE-Prinzipien stärken wie z.B. Visionsorientierung, Empowerment, Partizipation oder Chancengerechtigkeit. Rituale sind stark Prozess orientiert und können eine langfristige Wirksamkeit entfalten. Die Methode eignet sich dadurch besonders gut zur Anwendung für BNE-Themen aus den verschiedenen Bildungszugängen wie bspw. der Gesundheitsförderung.

Details
Autor/-in | Herausgeber
Jürg Bühlmann
Deborah Conversano
Verlag | Jahr
Verlag LCH
2018
Materialtyp
Buch
Format
150 Seiten
ISBN
978-3-9524395-1-7
Schulstufen
Zyklus 1
Zyklus 2
Zyklus 3
Pädagogischer Typ
Hintergrundinformation
Unterrichtseinheit