Nachhaltig(-keit) ausbilden 1

mit «Pro-DEENLA»-Lernmodulen
Bezugsquellen
Bild
Online verfügbar
Inhalt

Die Lernmodule verdeutlichen, welche ökologischen und damit auch sozialen Auswirkungen unsere gegenwärtige Arbeits- und Wirtschaftsweise mit sich bringt. Es stellt sich die Frage, wie zukunftsfähig sie aus heutiger Sicht noch ist. Die Berufsbildung leistet ihren Beitrag für eine zukunftsorientierte Gestaltung eines globalen lebenswerten Planeten. Das Ziel der Module ist, praxisorientierte Lernaufgaben für den Einsatz in der betrieblichen Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung bereitzustellen. Dabei steht die Förderung von Kompetenzen für ein nachhaltig ausgerichtetes berufliches Handeln – sowohl des betrieblichen Berufsbildungspersonals als auch der Lernenden – im Mittelpunkt der Umsetzungsaktivitäten.

Die Lernmodule sind klar strukturiert, abwechslungsreich und methodisch gut durchdacht. Sie behandeln verschiedene Dimensionen einer Nachhaltigen Entwicklung und fördern die entsprechenden Kompetenzen. Auch greifen sie zentrale Aspekte der Wirtschaft auf und eröffnen Handlungsspielräume. Einzuwenden ist, dass sich die Module «Kombinierter Verkehr» und «EU-Berichtspflicht» nicht für den CH-Kontext eignen, da sehr viele Bezüge zu Deutschland bzw. zur EU gemacht werden. Des Weiteren ist das Modul «CO2- und Wasserabdruck» etwas mathematiklastig. (siehe auch Band 20)

Details
Autor/-in | Herausgeber
Andreas Fischer
Harald Hantke
Jens-Jochen Roth
Verlag | Jahr
Leuphana-Universität Lüneburg
2018
Materialtyp
PDF
Website
Format
6 Lernmodule
Reihe, Nr.
BWP-Schriften, Band 19
Schulstufen
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Pädagogischer Typ
Unterrichtseinheit
Fächer
Biologie
Mathematik
Ökologie
Recht
Wirtschaft