Menschen. Nutzen. Natur.

Zum Umgang mit Rohstoffreichtum in Lateinamerika
Bezugsquellen
Bild

Ausleihe

Im Buchhandel erhältlich
Inhalt

Das Unterrichtsheft macht mit konventionellen und teils spannenden Aufgaben auf die Ausbeutung von Rohstoffen (Extraktivismus) und deren ökologischen, sozialen und ökonomischen Folgen in Lateinamerika aufmerksam. Zu Themen wie «500 Jahre Bergbau in Bolivien», «Ölförderung in Ecuador», «Konflikte um Rohstoffe im Amazonas Gebiet», «Nutzung des Regenwalds in Ecuador», «Nord-Süd-Interpendenzen im Bereich Energie (Kohle)» etc. erhalten Lehrpersonen jeweils einen klar vorstrukturierten Unterrichtsablauf mit ausformulierten Aufgaben für die Schüler/-innen. Diese befassen sich einzeln oder in Gruppen anhand vorgegebener Fragen mit Karten, Texten, Filmen; sie präsentieren und diskutieren schliesslich ihre Antworten im Klassenverbund. Mitunter wird im Rollenspiel ein Tribunal zu den verheerenden Folgen der Ölförderung nachgestellt oder als Reporter/-in auf Grund von Bild- und Textmaterial eine Reportage erstellt. Die Unterrichtseinheit «Peak Oil» lässt eindrücklich den Bezug zum eigenen Lebensalltag erkennen. Die Unterrichtshilfe ist für deutsche Verhältnisse geschrieben. Dies kommt speziell in zwei von neun Kapiteln zum Thema «Kohle» zum Ausdruck. Den Bezug zur Schweiz müsste die Lehrperson selber herstellen. Die Zusatzmaterialien sind mittels Link und Bestellnummer erhältlich.

Details
Autor/-in | Herausgeber
Anne Tittor
Nicole Schwabe
Verlag | Jahr
kipu Verlag
2016
Materialtyp
Broschüre/Heft
Format
64 Seiten, Zusatzmaterialien online
Reihe, Nr.
Wissen um globale Verflechungen, Nr. 1
ISBN
978-3-946507-00-0
Schulstufen
Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Pädagogischer Typ
Hintergrundinformation
Unterrichtseinheit
Fächer
Geographie
Geschichte
Ökologie
Politik
Wirtschaft