La Forteresse

Bezugsquellen
Image

Ausleihe

Inhalt

Zum ersten Mal durchdringt eine Kamera uneingeschränkt die Mauern eines Schweizer Empfangszentrums für Asylbewerber. Sie bietet uns einen Blick auf einen kargen Übergangsort, wo 200 Männer, Frauen und Kinder – hin und hergerissen zwischen Hoffnung und Zweifel – darauf warten, dass der Staat über ihr Schicksal entscheidet. Der Film hält mit nüchternem Blick von Aussen die Abläufe fest und lässt die Schicksale der Menschen an den Betrachter/innen vorbeiziehen.

Details
Regie | Land | Jahr
Fernand Melgar
Schweiz
2008
Genre
Dokumentarfilm
Dauer
100 Minuten
Alter ab
ab 16 Jahren
Sprachfassung/Untertitel
Französisch, deutsch/italienisch/englisch/spanisch untertitelt
Produktion
Climage
Télévision Suisse Romande
ARTE
Radiotelevisione Svizzera
SRG SSR idée suisse
Kamera
Camille Cottagnoud
Schnitt
Karine Sudan
Ton
Marc von Stürler
Schulstufen
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)