Globale Ursachen von Hunger

Komplexität im Mystery-Modul
Bezugsquellen
Bild
Im Buchhandel erhältlich
Inhalt

Das inspirierende Heft bearbeitet das vielschichtige, globale Thema «Hunger» durch eine besondere Methodik, die der Komplexität Rechnung trägt: Rund um das kenianische Mädchen Imara, das Hunger leidet, gibt es insgesamt 8 Mysterys, die je unterschiedliche Facetten der Problematik aufzeigen (u.a. Landgrabbing, Agrodiesel, Regierungsverantwortung, Spekulation mit Nahrungsmitteln, aber auch Lösungsansätze/lokale Entwicklungsperspektiven). In Gruppen lösen die Schüler/-innen die Mysterys und erschliessen sich dabei Wirkungszusammenhänge, die sie anschliessend zu einer Gesamtbetrachtung zusammenführen können. So wird das Phänomen Hunger aus ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Dies fördert sowohl den (inhaltlichen) Erkenntnisgewinn als auch BNE-Kompetenzen wie vernetztes Denken, Umgang mit Komplexität, Perspektivenwechsel.

Details
Verlag | Jahr
westermann
2016
Materialtyp
Broschüre/Heft
Format
66 Seiten
Reihe, Nr.
Praxis Geographie, Jg. 46, Nr. 7-8
Schulstufen
Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Pädagogischer Typ
Unterrichtseinheit