Forbidden Voices

Bezugsquellen
Image

Ausleihe

CHF
Im Buchhandel erhältlich
Inhalt

Ihre Stimmen werden unterdrückt, verboten und zensiert. Doch Yoani Sánchez, Zeng Jinyan und Farnaz Seifi lassen sich nicht einschüchtern. Die furchtlosen Frauen repräsentieren eine neue, vernetzte Generation moderner Widerstandskämpferinnen. In Kuba, Iran und China bringen diese Pionierinnen mit ihren Blogs das staatliche Informationsmonopol ins Wanken und riskieren dabei ihr Leben. Der Film begleitet die modernen Rebellinnen auf ihrer gefährlichen Reise und zeigt, wie die Frauen mit Hilfe sozialer Medien wie Facebook, Youtube und Twitter die Missstände in ihren Ländern anprangern. Sie bauen dabei so viel politischen Druck auf, dass sie weltweit Resonanz auslösen. Das «Time Magazine» zählt sie zu den einflussreichsten politischen Stimmen der Welt. Basierend auf ihren bewegenden Zeugnissen und klandestinen Aufnahmen ist «Forbidden Voices» eine Hommage an ihren mutigen Kampf.

Details
Regie | Land | Jahr
Barbara Miller
Kuba
Iran
China
Schweiz
2012
Format
DVD/VOD mit didaktischem Begleitmaterial
Genre
Dokumentarfilm
Dauer
96 Minuten
Alter ab
ab 16 Jahren
Sprachfassung/Untertitel
Spanisch/Englisch/Chinesisch/Farsi, deutsch/französisch/englisch untertitelt
Produktion
Das Kollektiv GmbH
SRF
ARTE
Philip Delaquis
Kamera
Peter Indergand
Schnitt
Andreas Winterstein
Ton
Roland Widmer; Roman Bergamin
Musik
Marcel Vaid
Schulstufen
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Fächer
Geschichte
Politik