Du bist was du hast!

Geld, Konsum und Schulden Jugendlicher
Bezugsquellen
Bild
Online verfügbar
Zugang frei
Inhalt

Wie werden Jugendliche zu Konsumentinnen und Konsumenten und wo liegen Ursachen für Verschuldung? Welche Aufgaben hat die Schule dazu? Welche sozialen und persönlichen Kompetenzen brauchen die Lernenden? Mit dieser Orientierungshilfe werden die wesentlichen Zusammenhänge hergestellt und mit Hinweisen für den Unterricht in der Oberstufe konkretisiert. Ausführliche Buch- und Adresslisten vervollständigen die Arbeit für den Unterricht. Informationen über Konsum, Geld und Schulden, sowie die zentrale Entwicklungsaufgabe «Rolle als KonsumentIn» ist Fokus der Schuldenprävention. Dabei geht es um das Erkennen des symbolischen wie sozialen Charakters des Konsums in Peergroups. Allfällige Schwierigkeiten im Konsumverhalten Jugendlicher sind nicht alleine den persönlichen Voraussetzungen zuzuschreiben, sondern es gilt auch die strukturellen Rahmenbedingungen von Werbung und materieller Orientierung der Gesellschaft einzubeziehen. Präventiv gilt die Förderung von Finanzkompetenz, wo Hilfe bei Problemen geholt werden kann, sowie das Kennen von Anti-Stress-Strategien. Zwei weitere Stichworte sind Selbstvertrauen und soziale Anerkennung

Details
Verlag | Jahr
PH Nordwestschweiz, Beratungsstelle Gesundheitsbildung und Prävention
2007;2014
Materialtyp
PDF
Format
PDF, 35 Seiten
Schulstufen
Zyklus 3
Pädagogischer Typ
Unterrichtseinheit