Die unüblichen Verdächtigen

Kooperatives Kartenspiel
Bezugsquellen
Bild

Ausleihe

Inhalt

Das Kartenspiel zeigt in verblüffender Weise auf, wie wir Menschen nur aufgrund von Äusserlichkeiten beurteilen und dabei alle mehr oder weniger dieselben Bilder im Kopf haben. Mittels subjektiven Hinweisen (Gewohnheiten, Vorlieben, Handlungsweisen, Charaktereigenschaften etc.) versucht das Detektivteam den/die Täter/-in herauszufinden. Nur der Zeuge weiss, wer es war, aber er darf die Fragen nur mit Nein oder Ja beantworten. Auf einfache und lustige Weise werden die Spielenden dazu animiert, ihren Vorurteilen freien Lauf zu lassen und ihre Meinung über sie auszutauschen. Das Spiel eignet sich hervorragend als Einstieg ins Thema Vorurteile und Klischees respektive als Ausgangspunkt für kritische Diskussionen. Es empfiehlt sich in Kleingruppen oder Halbklassen (max. 12 TN) zu spielen, damit der Austausch gut funktioniert. Eine Reflexion des Spiels ist unumgänglich. Zur Vertiefung des Themas «Vorurteile» kann das unten stehende Handbuch herangezogen werden.

Details
Autor/-in | Herausgeber
Paolo Mori
Verlag | Jahr
Cranio Creations
Neuauflage 2017
Materialtyp
Spiel
Format
Spielanleitung, 110 Fragekarten, 70 Personenkarten, Detektivblock, für 3-12 Spielende
Durchschnittliche Spieldauer
20 Minuten
ISBN
4015566034211 (EAN)
Schulstufen
Zyklus 2
Zyklus 3
Pädagogischer Typ
Lernspiel