The Cleaners

Im Schatten der Netzwelt
Bezugsquellen
Bild
Im Buchhandel erhältlich
Inhalt

Pro Minute werden etwa 500 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen, 450'000 Tweets auf Twitter gesendet und 2,5 Millionen Posts auf Facebook geschrieben. Aber was auf den Bildschirmen der Nutzenden sozialer Netzwerke ankommt, ist bereits gefiltert. Sogenannte Content Moderator/-innen – oft stationiert in Billiglohnländern – durchforsten Tag für Tag verstörende Uploads und entscheiden, was online bleiben oder gelöscht werden soll. Nicht selten ist der Entscheid aber auch eine Frage der Perspektive: Verherrlichen Aufnahmen von Luftangriffen terroristische Anschläge oder können sie der Aufklärung dienen? Zählen Diffamierungen von Minderheiten zum Recht auf freie Meinungsäusserung oder sind sie als hetzerisch einzustufen? Brisant wird es, wenn Facebook und Co auf Druck von Regierungen ortsspezifisch Inhalte blocken, die von diesen als unerwünscht angesehen werden.

Der Film lässt Content Moderator/-innen in Manila zu Wort kommen, zeigt aber auch Verantwortliche globaler Tech-Unternehmen wie Facebook, YouTube, Twitter. Er greift die Themen Medien, Macht, Meinungsfreiheit, Ethik, Politik, Demokratie und Globalisierung auf und eignet sich sowohl für den Fach- als auch fächerübergreifenden Unterricht.

Details
Regie | Land | Jahr
Hans Block
Moritz Riesewieck
Deutschland
Brasilien
USA
Philippinen
2018
Format
DVD/VOD mit didaktischem Begleitmaterial
Genre
Dokumentarfilm
Dauer
88 Minuten
Alter ab
ab 16 Jahren
Sprachfassung/Untertitel
Englisch-Tagalog, deutsch untertitelt
Produktion
Gebrüder Beetz Filmproduktion
Kamera
Axel Schneppat
Max Preiss
Schnitt
Philipp Gromov, Hans-Jörg Weissbrich, Markus CM Schmidt
Ton
Karsten Höfer
Musik
John Gürtler, Jan Miserre, Lars Voges
Schulstufen
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Fächer
Ethik
Geographie
Informatik
Politik
Recht
Sprache und Kommunikation
Technologie
Wirtschaft