Energie und Klima

«Tolles Angebot, gut vorbereitet mit vielfältigem Material. Empfehle ich gerne weiter.» Urs Truniger, Lehrer 9. Klasse, Winterthur

In Kürze

Im Umweltunterricht wird der eigene Energieverbrauch und dessen Auswirkungen auf das Klima vertieft behandelt. Anhand von Geschichten, Experimenten und Fallbeispielen entdecken die Kinder und Jugendlichen, woher unsere Energie kommt, wofür sie wie viel Energie benötigen und wie sie selbst dazu beitragen können, den Klimawandel zu bremsen.

Ihre eigenen Handlungsabsichten für einen verantwortungsbewussten und effizienten Umgang mit Energie machen sie auf einem Plakat sichtbar.

Nach Möglichkeit kann der Umweltunterricht mit einer geführten Exkursion zu einem Stadtwerk ergänzt werden.

Vision der Aktivität

Die Stiftung Pusch möchte den Schülerinnen und Schüler den eigenen Energieverbrauch greifbar machen, sie dafür sensibilisieren, wie sich das eigene Handeln auf den Klimawandel auswirkt und was sie durch einen verantwortungsvollen Umgang erreichen können.

Methoden
  • Storytelling
  • Film und Diskussion (ab Zyklus 2)
  • nach Möglichkeit Exkursion/Besichtigung (ab Zyklus 2)
  • Referat (ab Zyklus 3)
Weitere Links

BNE-Orientierung

Pädagogische Prinzipien
NE-Dimensionen
NE-Dimensionen

Schulstufen

Sprachen
Art des Angebots
Preis
für Schulen in finanzierten Regionen kostenlos
Dauer
3 Lektionen

Lehrplanbezüge