Auf Kosten Anderer?

Wie die imperiale Lebensweise ein gutes Leben für alle verhindert
Bezugsquellen
Bild
Online verfügbar
Zugang frei
Im Buchhandel erhältlich
Inhalt

Die Broschüre wirft einen genauen Blick auf die imperiale Lebensweise, also jene Produktions- und Konsummuster, die auf der grenzenlosen Aneignung von Natur und Arbeitskraft im globalen Massstab beruhen und dabei auf der einen Seite grossen Wohlstand und auf der anderen Seite unendlich viel Leid und Zerstörung verusachen. Die Autoren liefern eine fundierte Analyse zu den Auswirkungen der imperialen Lebensweise im Bereich Digitalisierung, Geld und Finanzen, Sorgearbeit, Bildung und Wissen, Ernährung und Landwirtschaft sowie Mobilität. Es werden jedoch nicht nur Hintergründe aufgezeigt, sondern auch progressive Alternativen, wie man den heutigen Herausforderungen und Problemen begegnen kann. Die ansprechenden Grafiken und die gut strukturieren Texte laden dazu ein, unsere Entwicklung kritisch-konstruktiv zu hinterfragen, die eigenen und fremden Werte zu reflektieren, die Perspektiven zu wechseln sowie vorausschauend zu denken und alternative Lösungswege zu suchen. Das nicht didaktisierte Dossier bietet fundierte und sachliche Hintergrundinformationen zu zahlreichen aktuellen Fragen. Auch als Onlineversion verfügbar.

Details
Autor/-in | Herausgeber
Common Future e.V.
Verlag | Jahr
oekom Verlag
2017
Materialtyp
Broschüre/Heft
Website
Format
119 Seiten
ISBN
978-3-96006-025-3
Schulstufen
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Tertiärstufe B (HF)
Pädagogischer Typ
Hintergrundinformation