Allmendegüter

Lernspiel Fischteich oder wenn viele zu viel wollen
Bezugsquellen
Bild
Inhalt

«Wenn viele zu viel wollen» – der Untertitel verrät, worum es beim Unterrichtsmaterial geht: Ausgehend vom Fischteich-Spiel wird die nicht nachhaltige Nutzung von frei zugänglichen Ressourcen, sogenannten Allmendegütern, unmittelbar erlebbar gemacht. Die Lernenden schlüpfen in die Rolle von Fischern, die in denselben Fischgründen fischen. Sie haben einerseits ein individuelles Interesse daran, möglichst viele Fische zu fangen, andererseits würde es aus Sicht der Nutzungsgemeinschaft Sinn machen, die Gewinnmaximierung zu Gunsten des Erhalts des Fischbestands zurückzustellen. Im Anschluss an das Spiel folgt eine Reflexions- und eine Transferphase, in der das Dilemma auf andere Beispiele übertragen und Lösungsansätze im Hinblick auf eine nachhaltige Nutzung besprochen werden. Das Material eignet sich für die Berufsbildung und den gymnasialen Unterricht, insbesondere für die Fächer Wirtschaft, Gesellschaft, Ökologie, Geografie, Geschichte. Für einen Unterricht im Sinn von BNE lohnt es sich, den Transfer zu vertiefen und Beispielen aus dem unmittelbaren Lebensalltag (Schule, Freizeit) sowie aktuellen Herausforderungen bei Umweltgütern (z.B. Klima, Wasser) mehr Raum zu geben. Neu gibt es zusätzlich ein Rollenspiel «Palamós» (Erweiterungspaket für höhere Anforderungsniveaus).

Details
Verlag | Jahr
Iconomix
aktualisiert 2019
Materialtyp
Mit Filmmaterial
PDF
Website
Schulstufen
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Tertiärstufe B (HF)
Pädagogischer Typ
Hintergrundinformation
Lernspiel
Unterrichtseinheit
Fächer
Ethik
Geographie
Geschichte
Ökologie
Philosophie
Politik
Wirtschaft