50 Jahre Frauenstimmrecht in der Schweiz

Bezugsquellen
Bild
Inhalt

2021 jährt sich die Einführung des Stimm- und Wahlrechts für Frauen in der Schweiz zum fünfzigsten Mal. Warum hat das so lange gedauert? Was waren die Argumente dafür und dagegen? Wer waren die Frauen, die sich fürs Frauenstimmrecht eingesetzt haben? Und was hat dies alles mit heute zu tun?

Die Lernplattform der Eidgenössischen Kommission für Frauenfragen gibt in elf Lernmodulen und einem Prüfungsmodul einen breiten Einblick in die Funktionsweise und Geschichte der Schweizer Demokratie. Durch die Reflektionsfragen, Bilder und Videos setzen sich die Lernenden mit der damaligen Wertehaltung auseinander und erkennen, wie sich Werte über die Zeit wandeln. Was uns heute unverständlich erscheint, war damals normal. Ausserdem werden die Lernenden ermuntert, Machtverhältnisse zu analysieren und Fragen nach politischer Partizipation zu stellen.
Die Module können einzeln oder nacheinander, angeleitet oder selbständig gelöst werden. Sie eignen sich nicht nur für den Geschichtsunterricht, sondern können auch in Fächern wie Ethik, Politik oder Deutsch eingesetzt werden. Das Online-Lernmedium leistet einen wertvollen Beitrag zur politischen Bildung und Demokratieerziehung.

Details
Autor/-in | Herausgeber
Eidgenössische Kommission für Frauenfragen EKF
Verlag | Jahr
2020
Materialtyp
Mit Filmmaterial
Website
Format
11 Module plus 1 Prüfungsmodul
Schulstufen
Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Pädagogischer Typ
Unterrichtseinheit
Fächer
Deutsch
Ethik
Geschichte
Identität und Sozialisation
Kultur
Politik
Recht