Spurendetektive

«Ich fand es super, dass die Schüler/innen schon mit Kenntnissen in den Naturtag gestartet sind. Der Einstieg mit den Gegenständen aus der Geschichte und einem dazu passenden Spiel ist sehr gelungen!» Alessia Largo, Lehrperson Zyklus 1, Zinzikon

In Kürze

Im Wald machen sich die Kinder einen Morgen lang als Spurendetektive auf die Suche nach Tierspuren. Sie lernen angeknabberte Zapfen, Rinden und andere Frassspuren lesen, untersuchen Tierhaare oder halten nach Fährten Ausschau. Auch Spuren von Menschen, die man im Wald entdeckt, werden besprochen.

Je nach Stufe kommen zudem weitere Themen zum Zug, zum Beispiel die Gangarten von Tieren (1. Zyklus) oder der ökologische Fussabdruck (2. Zyklus). Ein Umweltbildungsangebot für Kindergarten- und Schulklassen der Region Winterthur.

Vision der Aktivität

Mit den Naturdetektive-Angeboten möchte der Verein Grünwerk seine Begeisterung für natürliche Vielfalt weitergeben, Verständnis für Naturschutzanliegen fördern und den Bezug der Kinder zur Natur stärken.

Methoden
  • Entdeckendes Lernen
  • Wissens- und Bewegungsspiele
  • Geschichte
  • WebQuest

BNE-Orientierung

BNE-Kompetenzen
Wissen: Interdisziplinäres und mehrperspektivisches Wissen aufbauen
Perspektiven: Perspektiven wechseln
BNE-Prinzipien
Entdeckendes Lernen
NE-Dimensionen

Schulstufen

Sprachen
Kantone
ZH,
Art des Angebots
Preis
CHF 100.00
Dauer
1 Vormittag (März bis November)

Lehrplanbezüge