Im Gespräch mit Geflüchteten

In Kürze

Über 70 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor gewaltsamer Vertreibung, bewaffneten Konflikten und Menschenrechtsverletzungen. Wir kennen diese Menschen jedoch oft nur aus Zahlen in Statistiken. Dieses Angebot ermöglicht den Teilnehmenden den persönlichen Austausch mit mehreren anerkannten Flüchtlingen und trägt so zum gegenseitigen Abbau von Barrieren und Vorurteilen bei.

Das Angebot ist als Parcours aufgebaut. Der gemeinsame Einstieg in die Thematik «Flucht – Asyl – Integration» wird von einer Bildungsfachperson geleitet. Danach absolvieren die Schüler/-innen in Gruppen mehrere Posten mit Fragestellungen, Diskussionsthemen, Spielen oder Filmen. Die Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH) ist ein Verein.

Vision der Aktivität

Mit diesem Angebot möchte die SFH die Jugendlichen auf die Situationen von Geflüchteten sensibilisieren und ihnen erlauben, diese Menschen als Individuen wahrzunehmen.

Methoden
  • Diskussion
  • Persönliche Gespräche
  • Film
  • Brettspiel
  • Vortrag
  • Reflexion

BNE-Orientierung

BNE-Kompetenzen
Antizipation: Vorausschauend denken und handeln
Perspektiven: Perspektiven wechseln
BNE-Prinzipien
Visionsorientierung
NE-Dimensionen
NE-Dimensionen

Schulstufen

Sprachen
Kantone
AG, AI, AR, BE, BL, BS, FR, GL, GR, LU, NW, OW, SG, SH, SO, SZ, TG, UR, VS, ZG, ZH,
Art des Angebots
Preis
nach Absprache
Dauer
1 Halbtag

Lehrplanbezüge